Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< August 2019 >
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
26 27 28 29 30 31  

Untersberg (bis 31.3.19, dann Seilbahn-Revision bis 12.4.)

Charakteristik:

Hochalpine Touren. Alle Abfahrten außer der präparierten Piste erfordern gute Ortskenntnis und gute Verhältnisse. Sie sind im Mittelteil sehr steil und weiter unten zum Teil zugewachsen.
Abendtouren auf der Abfahrt sind Dienstag und Freitag lange erlaubt sowie an den anderen Tagen bis 19 Uhr.
Vom 1. bis 12.4.2019 ist die Seilbahn wegen Revision nicht in Betrieb. Betriebsbeginn 9 Uhr, ab 1.3.2019 um 8.30 Uhr. Fahrten zur vollen und halben Stunde, bei Andrang öfter.

Tourenbeschreibung:

Entweder von Fürstenbrunn Aufstieg auf der Schiabfahrt zum Salzburger Hochthron (1.853 m, drei Stunden) oder von St. Leonhard Auffahrt mit Seilbahn und zu Fuß zum Salzburger Hochthron (20 Minuten).
Abfahrtsmöglichkeiten: (b - d nur für Erfahrene mit Ortskenntnis bei guten Verhältnissen)
a) Schiabfahrt nach Fürstenbrunn (470 m)
b) Klingergraben: Über die Mittagsscharte zum Mitterberg (1.840 m). Von dort in nördlicher Richtung zur Klingeralm (1.528 m) und weiter durch den Klingergraben zum Veitlbruch und dann nach Fürstenbrunn.
c) Vom Mitterberg über die Vierkaseralm (1.590 m) nach Großgmain (524 m).
d) Vom Berchtesgadener Hochthron über Stöhrhaus und Reisenkaser nach Hallthurm (690 m; steil, nur in schneereichen Wintern ratsam).
Alle Touren sind kombinierbar mit Überquerungen zum Berchtesgadener Hochthron (1.972 m).

Anmerkungen:

Auskunft: 06246/72477 oder www.untersbergbahn.at
Karten: Alpenvereinskarte 1:25.000 BY 22 Untersberg; Bayerisches Landesvermessungsamt 1:50.000: Berchtesgadener Alpen, Königssee-Bad Reichenhall
Info: www.untersbergbahn.at (mit Billigtagen wie Faschingdienstag und Frauentag 8.3.).
Einkehrmöglichkeiten: Talstation, Bergstation, Hochalm bei der Bergstation, Gasthof Fürstenbrunn bei der Buskehre (Ruhetage Dienstag und Mittwoch), Samstag, Sonntag und Faschingdienstag bei guter Schneelage Bewirtung in der Kühsteinhütte der Bergrettung (1.406 m) oberhalb der Schweigmühlalm.

An- und Rückreise

Anreise

Nach Fürstenbrunn:
Die Buslinie 21 fährt an Werktagen alle 15 Minuten (Samstag vor 10 Uhr seltener), an Sonn- und Feiertagen alle 30 Minuten (vor 9 Uhr stündlich) von Bergheim über Lengfelden und über den Hanuschplatz und die Moosstraße nach Fürstenbrunn, wo der Aufstieg entlang der Schiabfahrt beginnt.
Von Rif über Grödig und von der Birkensiedlung (Obuskehre der Linie 5) fahren stündlich Busse der Linie 35 nach Fürstenbrunn (ab Birkensiedlung am Wochenende nur selten).

Nach Grödig-Untersbergbahn:
Zur Talstation der Untersbergseilbahn fahren die Linien 25 (alle 20 Minuten ab Hauptbahnhof, an Werktagen außer Samstag alle 15 Minuten), 35 und 840 und an Werktagen außer Samstag auch die Linie 28.

Rückreise

Von Fürstenbrunn nach Salzburg mit Linie 21 tagsüber an Werktagen alle 15 Minuten, an Sonn- und Feiertagen alle 30 Minuten um .29 und .59. Abends täglich halbstündlich von 19.13 bis 22.43, letzter Bus 23.04 Uhr.

Von Fürstenbrunn nach Grödig Untersbergbahn mit Linie 35 an Werktagen außer Samstag jeweils zur Minute .20 und .57, an Samstagen stündlich zur Minute .50 oder .58, an Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .30. Letzte Abfahrten der Linie 35: 17.57 / 17.50 / 17.30 Uhr.
Bei Andrang Zusatzfahrten mit Schibus ab Fürstenbrunn Buskehre zur Talstation.

Von Großgmain Rehab-Zentrum nach Salzburg mit Linie 180: An Schultagen außer Samstag jeweils zur Minute .15 und .45, an schulfreien Werktagen außer Samstag stündlich zur Minute .45, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen 13.45, 15.45, 17.45 und 19.45 Uhr.

Von Hallthurm (Bushaltestelle beim Bahnhof, in Hallthurm halten derzeit keine Züge):
An Werktagen außer Samstag: Stündlich von 14.44 bis 17.44 Uhr zur Minute .44 mit Bus nach Berchtesgaden, dort sofort Anschluss zum Bus nach Salzburg.
Wer nach Wals, Maxglan oder Lehen will, kann stündlich bis 18.11 Uhr zur Minute .11 mit dem Bus nach Bayerisch Gmain fahren und dort in den Bus über Großgmain nach Salzburg umsteigen (19 Minuten Umsteigewartezeit).
Wer nach Taxham, Aiglhof, Mülln, Hauptbahnhof will: Bus bis 18.11 Uhr stündlich zur Minute .11 nach Bad Reichenhall, von dort Zug nach Salzburg.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen: 14.44, 15.44 und 17.44 Bus über Berchtesgaden sowie ab 13.11 bis 18.11 Uhr stündlich Bus nach Bad Reichenhall (in Bad Reichenhall in den Zug umsteigen).
Tariftipp: Man kann von Hallthurm bis Salzburg (auf Wunsch inklusive Obus) durchlösen.

Anreise

Nach Fürstenbrunn:
Mit der S-Bahn nach Salzburg, mit dem Obus zum Makartplatz, von dort fährt die Buslinie 21 an Werktagen alle 15 Minuten (Samstag vor 10 Uhr seltener), an Sonn- und Feiertagen alle 30 Minuten (vor 9 Uhr stündlich) über die Moosstraße nach Fürstenbrunn, wo der Aufstieg entlang der Schiabfahrt beginnt.

Nach Grödig-Untersbergbahn:
Mit der S-Bahn nach Salzburg. Von Salzburg Hbf fahren die Linien 25 (alle 20 Minuten, an Werktagen außer Samstag alle 15 Minuten) und 840 zur Talstation der Untersbergseilbahn.

Rückreise

Von Fürstenbrunn: Nach Salzburg mit Linie 21 an Werktagen alle 15 Minuten, an Sonn- und Feiertagen alle 30 Minuten um .29 und .59. Abends täglich halbstündlich von 19.13 bis 22.43, letzter Bus 23.04 Uhr.

Von Großgmain Rehab-Zentrum nach Salzburg mit Linie 180: An Schultagen außer Samstag jeweils zur Minute .15 und .45, an schulfreien Werktagen außer Samstag stündlich zur Minute .45, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen 13.45, 15.45, 17.45 und 19.45 Uhr.

Von Hallthurm (Bushaltestelle beim Bahnhof, in Hallthurm halten derzeit keine Züge):
An Werktagen außer Samstag: Stündlich von 14.44 bis 17.44 Uhr zur Minute .44 mit Bus nach Berchtesgaden, dort sofort Anschluss zum Bus nach Salzburg.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen: 14.44, 15.44 und 17.44 Bus über Berchtesgaden sowie ab 13.11 bis 18.11 Uhr stündlich Bus nach Bad Reichenhall (in Bad Reichenhall in den Zug umsteigen).

Ab Hauptbahnhof Richtung Straßwalchen siehe www.oebb.at

Tariftipp: Man kann von Hallthurm bis ins Wallerseegebiet durchlösen.

Anreise

Von Rif fahren stündlich Busse der Linie 35 zur Untersbergbahn und nach Fürstenbrunn.
Von vielen Buskursen der Linie 170 (Golling - Niederalm - Salzburg) kann man in Taxach in den Bus Nr. 35 umsteigen. Details siehe www.oebb.at.

Rückreise

Von Fürstenbrunn: Nach Grödig - Rif mit Linie 35 an Werktagen außer Samstag jeweils zur Minute .20 und .57, an Samstagen stündlich zur Minute .50 oder .58, an Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .30. Letzte Abfahrten der Linie 35: 17.57 / 17.50 / 17.30 Uhr. In Taxach Umsteigeanschluss in den Bus nach Hallein.

Von Großgmain: Nach Salzburg mit Linie 180: An Schultagen außer Samstag jeweils zur Minute .15 und .45, an schulfreien Werktagen außer Samstag stündlich zur Minute .45, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen 13.45, 15.45, 17.45 und 19.45 Uhr.
Ab Salzburg gute Verbindungen in den Tennengau.

Von Hallthurm (Bushaltestelle beim Bahnhof, in Hallthurm halten derzeit keine Züge):
Bus bis 18.11 Uhr stündlich zur Minute .11 nach Bad Reichenhall, von dort mit Zug in den Tennengau.

Tariftipp: Man kann von Hallthurm bis in den Tennengau durchlösen.

Anreise

Diese Tour ist dafür gedacht, vom Salzburger Zentralraum aus mit dem Bus gemacht zu werden. Siehe www.alpenverein-salzburg.at/tourentipps
Vom Pongau aus fahrplantechnisch zwar möglich, aber umständlich. Wir empfehlen Ihnen nahegelegenere Touren.

Rückreise

Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92