Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< März 2019 >
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

Schneeschuhwanderung zum Hirschkaser

Dieser Winter mit seinen besonderen Schneeverhältnissen mag, dass wir flexibel sind. Und da wir das sind gingen wir statt zur Büchsenalm zum Hirschkaser und zwar über den langen Schneeschuhweg.

15 Schneeschuhwanderer aus der Rad- und Wandergruppe 60+  starteten am Donnerstag den 21. Februar eine abwechslungsreiche Schneeschuhtour auf den aussichtsreichen Gipfel des Toten Manns.

Um Höhenmeter zu gewinnen gingen wir erst mal hinab zum Soleleitungsweg, den wir nach ein paar Metern wieder verließen um den Güterweg zu erreichen der oberhalb vom Soleleitungsweg durch den ruhigen einsamen Winterwald führt. Diesem Weg folgten wir in gemäßigter Steigung um den Gröllberg herum bis hinauf zum Hirscheck wo er auf den „Normalaufstiegsweg“ Richtung Toter Mann und Hirschkaser trifft.

Fast meditativ wanderten wir alle im Gänsemarsch hintereinander. Jeder schien vertieft ins Lauschen auf das Geräusch der Schneeschuhe und Stöcke im schon frühjahrsmüden Schnee.

Gute Beobachter entdeckten auch die Trittspuren des Auerhahns und ahnten, dass er sich schon jetzt seinen tollen Balzplatz mit Balzbaum sichert.

Am Sattel zwischen Hirschkaser und Toter Mann entschieden die meisten von uns auch der kleinen netten Betzoldhütte einen Kurzbesuch abzustatten, was mit einem guten Stamperl als Aperitif  honoriert wurde. Der Rest der Wanderer lenkte die Schritte lieber gleich zum Hirschkaser um nach immerhin 3h Aufstieg schon mal einen großen Tisch in der warmen Stube zu reservieren.

Gestärkt mit gutem Essen ging es dann talwärts. Diesmal nahmen wir den kurzen Normalweg und schon nach einer knappen Stunde waren wir unten beim Parkplatz angelangt.

Und wie immer: es hat uns allen gefallen!

Elisabeth Kaiser

Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70