Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< September 2019 >
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Eine kleine Tour im Dunstkreis des Gaisbergs

Ausgangspunkt ist die Bahnstation Salzburg Süd. Durch die fast allen von uns bekannte und noch von wenigen Wanderern frequentierte Glasenbachklamm geht es aufwärts. Noch ist es nass vom nächtlichen Regen, aber das jetzt sonnige Wetter lässt auf trockenere Verhältnisse im Tagesverlauf hoffen. Auf der Schwaitl gelangen wir wieder auf Asphalt und treten stressfrei Richtung Gaisberg. Ein netter Fahrweg geleitet uns 15 bis knapp vor Ebenau, noch immer ist es nass, langsam fahren wir, um unsere Hintern halbwegs trocken zu halten. 

Die Pechaucher Scharte wird passiert, und dann geht es noch ein Stückerl rauf. Bergab folgen wir Radspuren bis uns die Gaisbergstraße wieder begrüßt. Mitteregg und Mittagessen, ein Programmpunkt, der von allen gutgeheißen wird. 

Nach Begleichung unserer Zechen sehen wir uns veranlasst, die Bikes ein Stück zu schieben – aus Rücksicht auf die Viehwirtschaft; belohnt werden wir damit, dass wir zweimal unsere Radln über Zäune heben dürfen.

Ab der Vorderfager erfreut sich jeder seiner individuellen Fahrtechnikfeinheiten, zirkusreife Sturzversuche halten sich in Grenzen. Schnell geht es, dann finden wir uns am Elsbethener Kreisverkeht wieder.

Bericht: Sedmak; Fotos: Herzig, Sedmak

Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92